Richard Wester und Band und Windharfe – Sommerlang

 

„Sommerlang“ heißt das neue Instrumental-Programm des Musikers und Komponisten Richard Wester, der sich für den Sommer 2017 eine Band erlesener Session-Musiker aus Hannover und Berlin zusammengestellt hat:

Neben Westers langjährigem Begleiter Rolf Hammermüller, der u.a. auch in den Programmen von Nessie Tausendschön und Andrea Sawatzki mitwirkte, spielt Thilo Brandt Gitarren und Schlagzeug – eine ungewöhnliche Kombination eines jungen Profi-Musikers aus Berlin, der dort als Shooting-Star der Musikerszene gehandelt wird. Er spielt u.a. bei der Band SDP, bei Group 66 und im Ensemble des Grips-Theaters.

Mit dem Bassisten Peter Pichl verbindet Wester eine nunmehr zweijährige Zusammenarbeit bei „Something Special“ mit dem österreichischen Sänger George Nussbaumer. In seiner illustren Biografie finden sich kultige Bandnamen wie „Nektar“ oder „UFO“, in der jüngeren Vergangenheit spielte er bei „Victory“ und mit Heinz Rudolf Kunze.

Bei Kunzes Räuberzivil war auch der Percussionist Hilko Schomerus, der als vielgebuchter Studio- und Live-Musiker mit vielen internationalen Künstlern Zusammenspielte: Randy Crawford, Quincy Jones, DJ Bobo, Fury in the Slaughterhouse, Bootsie Collins, Fred Wesley, Phil Collins, Cultured Pearls, Roachford, Echt, Mousse T., Inga Rumpf, Roger Cicero, Max Mutzke, Guildo Horn, NDR Big Band u. v. m.

Die Künstlerin Jutta Kelm aus Oldenburg beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Entwicklung und dem Spiel von Windharfen als Wind- und Klangkunst.
Sie hat an etlichen Kunstaustellungen und -Events teilgenommen, u.a. in Hannover, Berlin, Bremen, Hamburg, der Schweiz, Österreich und Norwegen.

Richard Wester wird in seinem neuen Programm „Sommerlang“ die Windharfe als eigenständiges Instrument in die Band integrieren. Mystisch und auch verspielt, energetisch wie auch „eigenartig“ – ein besonderes musikalisches Erlebnis.

Die Premiere von „Sommerlang“ ist im Juli im Glashaus von Richard Wester, anschließend wird dieses Programm am 10. September bei uns im C.ulturgut gespielt.

Informationen auf einen Blick
Eintrittskarten für diese Veranstaltung erhalten Sie im C.ulturgut, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und  Hier online buchen
Vorverkauf: 24,90€
Datum: So, 10. September 2017
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00  Uhr
Notiz: Abendkassen-Zuschlag 2,00 €