Mobago – Special Concert

 

Das Mobago-Konzert im C.ulturgut Flensburg hält dieses Jahr eine Überraschung parat: Jonny Möller und Fjol van Forbach spielen dieses Konzert mit der charismatischen Sängerin und Liedermacherin Julia Schilinski.
Man darf sich also sowohl auf Mobago-Klassiker mit etwas anderer Farbe und Chansons und Pop-Songs aus der Feder Julia Schilinskis freuen.

Jonny Möller
Jonny Möller – Gründungsmitglied von MOBAGO – wurde als legendärer Saxophonist bei der Top-40-Band »Tin Lizzy« bekannt. Zur Zeit spielt Jonny bei Tony Carey, Sax in the City, Taboo, Concertino und in verschiedenen Bands wird er als Spezial Musiker gebucht.
An der Musikhochschule Hamburg besuchte er den »Kontaktstudiengang Popularmusik«, hatte Unterricht bei Richard Wester, Peter Weniger, George Bishop, Rick Keller, sammelte Big-Band-Erfahrung bei Peter Herbolzheimer und ist inzwischen selbst langjähriger Saxophonlehrer an der Kreismusikschule Schleswig-Flensburg und bei Bandland Flensburg.
Jonny ist der Initiator des 24. Schleswig-Holstein-Saxophon-Workshop und als Dozent für Saxophon und gute Laune regelmäßig auf Workshops im Raum Deutschland unterwegs. In seiner mittlerweile 30-jährigen Berufsmusiker-Karriere hat er als Studio-Saxophonist unter anderem für Torfrock, Passion Fruit („The Rigga-Din-Dong Song“), Check da Rapper, Highland, RTL 2 / Big Brother, NDR, Harriet’s Traum (ZDF) David Knopfler und für das City Project (mit Ian Cussick) Künstlerin Velile das Horn geblasen und kann auf die Mitwirkung bei diversen Musikproduktionen für Kino (Detlef Petersen), TV und Hörfunk zurückblicken. Die geradezu meditative Leidenschaft seines Spiels ergänzt die emotionale Schlagkraft von MOBAGO und verleiht durch seine permanent wechselnden Instrumente der Darbietung zahlreiche Färbungen.
Fjol van Forbach
… ist Gitarrist, Komponist, Arrangeur, Musikproduzent, Gitarrendozent und Seminarleiter. Er arbeitet als Gitarrendozent an der renomierten YAMAHA Academy of Music in Hamburg. Zusätzlich leitet er seit 2002 YAMAHA-Gitarren-Fortbildungs-Seminare für Lehrer im popularmusikalischen Bereich, seit 2005 auch im Ausland. Zusammen mit dem Schlagzeuger Stephan Preussner entwickelte er spezielles Songmaterial für YAMAHA Band-Workshops und produzierte den korrespondierenden Tonträger komplett in seinem PINK ELEPHANT STUDIO.

Als Gründungsmitglied und musikalischer Leiter von MOBAGO ist er seit Juli 2001 permanent auf der Bühne und feilt unermüdlich an dem Sound und den Arrangements der Gruppe. Neben der Bühnenarbeit gehört die Studioarbeit zu den wichtigsten Dingen in seinem Leben: Das Komponieren ist ihm ein elementares Bedürfnis. So hat er neben weit über hundert Kompositionen, u. a. sämtlichen CD-Alben von MOBAGO auch zahlreiche Aufnahmen für andere Künstler arrangiert und produziert.

Als eines der Mitglieder des Produzententeams KLANGLABOR HAMBURG (www.klanglabor-hamburg.de) war er an der Komposition, Einspielung und Produktion der Alben „Nature moments“ und „Nature moments Vol. 2: Days in paradise“ für EMI Selected Sound beteiligt. Darüber hinaus hat er mit KLANGLABOR HAMBURG diverse Auftragskompositionen und Produktionen für Rundfunk und Fernsehen sowie Veranstalter und Einzelkünstler (u. a. Fabian Harloff, Floy, Dirk Wolff, Latin Quarter u.v.a.m.) gemacht. Zuletzt produzierte Fjol van Forbach das Debüt-Album des Saxophon-Quintetts SAX IN THE CITY.

Julia Schilinski

Die in Hamburg geborene Künstlerin Julia Schilinski studierte klassischen Gesang bei KS Arnold van Mill und Karl-Heinz Reif mit Stipendium des Reemtsma-Begabtenförderungswerkes. Sie verschrieb sich lange Zeit ausschließlich dem klassischen Liedgut mit Schwerpunkt Brahms, Tschaikowski, Poulenc und Quilter, sowie den großen Bach Oratorien und gab mit ihrem Pianisten Laurenz Wannenmacher unzählige Liederabende, bis weit über die Landesgrenzen hinaus.
Die Musikerin und Sängerin lebte längere Zeit in Portugal und Italien. So sang sie neben der Klassik als Partnerin von Al Bano Carrisi und begleitete diesen zwischen 1999 und 2002 auf seinen Welttourneen von Australien bis Kanada.

Mit dem Hamburger Soulsänger Stefan Gwildis steht sie seit 1995 auf der Bühne. Seit Beginn seiner Soulkarriere 2004 war sie als Lady der ersten Stunde eine der tragenden Background Stimmen und bei diversen CD- und Fernsehproduktionen aktiv. Letzte Stationen ihrer gemeinsamen Arbeit waren unter anderem der Hamburger Stadtpark und der Dresdner Semperopernball.

Julia Schilinski lehrt seit 2002 Gesang an der Hamburger Sängerakademie und veröffentlichte im April 2007 ihr erstes Album mit eigenen Kompositionen, das mit leichter Hand und vielsprachig chansonesque Melodien und Inhalte, jazzige und poppige Einflüsse verband. 2011, 2013 und 2014 folgten weitere CD- und DVD-Veröffentlichungen ihrer eigenen Musik, die mit den Jahren noch liedhafter, noch akustischer wurde; eine Art moderner Chanson mit südeuropäischen Einflüssen.

 

Informationen auf einen Blick
Eintrittskarten für diese Veranstaltung erhalten Sie im C.ulturgut, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und  Hier online buchen
Vorverkauf: 19,50€
Datum: So, 08. Oktober 2017
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00  Uhr
Notiz: Abendkassen-Zuschlag 2,00 €